Erdbeeren frisch gepflückt direkt vom Feld. Regional vom Bauernhof oder Wochenmarkt.
Standort nicht ermittelt. Bitte Ortung aktivieren. Standort ungenau. Bitte konkrete Adresse eingeben. Adresse ungenau. Bitte Ortung aktivieren. Standort nicht ermittelt. Bitte Blocker im Browser deaktivieren.

Filter

Umkreis :

Bewertung

Min. Bewertung

Siegel

Länder

Kategorien

  • Essen & Trinken (4195)

  • Garten (419)

  • Freizeit (891)

  • Aktivitäten (3985)

  • Ernährung (4195)

  • Sonstiges (3549)

Frische Erdbeeren direkt vom Bauern in der Nähe

Es gibt nichts leckeres als frische Erdbeeren direkt vom Landwirt, oder Erdbeeren selber zu pflücken. Einfach oben den Standort eingeben und alle Hofläden und Wochenmärkte direkt um die Ecke finden.

Könnte auch interessant sein: Gemüse, Pflaumen, Kirschen, Äpfel, Milchtankstellen, Bio-Bauernhöfe

  1. 1 - Wochenmarkt Mühlhausen

    Keine Bewertungen
    5.2 km entfernt (99974 Mühlhausen)
    Wochenmarkt Mühlhausen
    Produkte:
    • Erdbeeren
    • Himbeeren
    • Rindfleisch
    • Schweinefleisch
  2. Anzeige

  3. 2 - Gut Sambach gGmbH

    Keine Bewertungen
    6.9 km entfernt (99974 Mühlhausen/Thüringen)
    Gut Sambach gGmbH

    Wir sind ein Demeter-Hof mit Werkstatt für behinderte Menschen und Wohnheim. Unser Hof liegt am…

    Produkte:
    • Erdbeeren
    • Brot
    • Brötchen
    • Butter
  4. 3 - Wochenmarkt Bad Langensalza

    Keine Bewertungen
    15.1 km entfernt (99947 Bad Langensalza)
    Wochenmarkt Bad Langensalza
    Produkte:
    • Erdbeeren
    • Himbeeren
    • Rindfleisch
    • Schweinefleisch
  5. 4 - Wochenmarkt Eisenach

    Keine Bewertungen
    22.9 km entfernt (99817 Eisenach)
    Wochenmarkt Eisenach
    Produkte:
    • Erdbeeren
    • Himbeeren
    • Rindfleisch
    • Schweinefleisch
  6. 5 - Wochenmarkt Leinefelde

    Keine Bewertungen
    25.9 km entfernt (37327 Leinefelde)
    Wochenmarkt Leinefelde
    Produkte:
    • Erdbeeren
    • Himbeeren
    • Rindfleisch
    • Schweinefleisch
  7. 6 - Wochenmarkt Eschwege

    Keine Bewertungen
    27.4 km entfernt (37269 Eschwege)
    Wochenmarkt Eschwege
    Produkte:
    • Erdbeeren
    • Himbeeren
    • Rindfleisch
    • Schweinefleisch
  8. 7 - Agrargesellschaft Herbsleben AG

    Keine Bewertungen
    27.5 km entfernt (99955 Herbsleben)
    Agrargesellschaft Herbsleben AG

    Thüringer Pfeffer- und Ofenbraten und Gönntaler Pute, außerdem Erdbeeren, Butter, Honig, Tee, Gewürze…

    Produkte:
    • Erdbeeren
    • Butter
    • Honig
    • Kartoffeln
  9. Anzeige

  10. 8 - Wochenmarkt Sondershausen

    Keine Bewertungen
    28.9 km entfernt (99706 Sondershausen)
    Wochenmarkt Sondershausen
    Produkte:
    • Erdbeeren
    • Himbeeren
    • Rindfleisch
    • Schweinefleisch
  11. 9 - Wochenmarkt Worbis

    Keine Bewertungen
    29.3 km entfernt (37339 Worbis)
    Wochenmarkt Worbis
    Produkte:
    • Erdbeeren
    • Himbeeren
    • Rindfleisch
    • Schweinefleisch
  12. 10 - Wochenmarkt Coburger Platz (Gotha)

    Keine Bewertungen
    29.4 km entfernt (99867 Gotha)
    Wochenmarkt Coburger Platz (Gotha)
    Produkte:
    • Erdbeeren
    • Himbeeren
    • Rindfleisch
    • Schweinefleisch

Einführung

Erdbeeren sind eine der beliebtesten Beerenfrüchte der Welt und hat über 600 Sorten zu bieten. Das Interessante daran: Erdbeeren gehören aus botanischer Sicht zu den Sammelnussfrüchten,d.h. die eigentlichen Früchte sind die kleinen Samen, Nüsse genannt, die man an der Außenseite der Erdbeere sieht. Das rote Fruchtfleisch ist eine verdickte Blütenachse und die grünen Punkte sind viele kleine Nüsse. Was wir so lecker finden, ist nur eine Scheinfrucht, die Tiere dazu bringen soll, die Erdbeere samt der kleinen Nüsse zu essen – und die Samen an anderer Stelle wieder auszuscheiden.

Kauft man Erdbeeren in einem Hofladen oder direkt vom Hof, hat man die Garantie, dass die Erdbeeren ganz frisch am selben Tag gepflückt wurden. Will man die Erdbeeren selbst pflücken, sollten Sie sich einen trockenen Tag dafür aussuchen, denn nass gepflückt verlieren Erdbeeren schnell an Aroma. Am besten sind die frühen Morgenstunden für die Ernte, die geernteten Früchte mögen nämlich keine große Hitze. Wichtig beim Selbstpflücken: Erdbeeren immer mit ihren grünen Kelchblättern und einem Stück vom Stiel pflücken, damit verhindern Sie das Auslaufen des Safts.

Inhaltsverzeichnis

  1. Was gibt es für Erdbeersorten?
  2. Inhaltsstoffe von Erdbeeren
  3. Vorteile beim Kauf von Erdbeeren direkt vom Bauernhof in der Nähe
  4. In welcher Saison kann man heimische Erdbeeren kaufen?
  5. Zubereitungsempfehlungen für Erdbeeren

1. Was gibt es für Erdbeersorten?

Es gibt eine große Vielzahl an Erdbeersorten, bei der Überblick schwer fällt. Insgesamt existieren heutzutage mehr als 1.000 Sorten, die seit dem 18. Jahrhundert aus der Urform der Gartenerdbeeren gezüchtet wurden. Die Urahnen der Gartenerdbeere waren die kleine Scharlach-Erdbeere und die große Chili-Erdbeere, die in Amerika gekreuzt wurden. Aber gerade durch diese Vielfalt kann man für jeden Geschmack die richtige Sorte finden. Wir haben hier eine kleine Liste mit gängigen Erdbeersorten nach ihrem Erntebeginn zusammengestellt. Dabei unterscheidet man vor allem:

  • Frühe Sorten: Donna, Daroyale, Lambada, Honeoye
  • Mittlere Sorten: Korona, Elsanta, Polka, Deluxe, Senga-Sengana, Sonata
  • Späte Sorten: Symphony (Leckeres Aroma und lange Lagerfähigkeit und daher eine gute Wahl für die späte Erdbeerkultur), Salsa (welche erst spät im Juni trägt)
  • Immertragende Sorten: Amandine, Ostara

Die Mittlere Sorten sind sozusagen die "normalen" Erdbeeren und haben meist das beste Aroma:

  • Korona, welche zu den häufigsten Erdbeeren im deutschsprachigen Raum gehört und leuchtend hellrote, mittelfeste Früchte besitzt, die sehr aromatisch und lange haltbar sind.
  • Mieze Schindler ist die Nostalgiesorte mit 100jähriger Geschichte, die gerade wieder neu entdeckt wird. Sie wird auch als "Praline unter den Erdbeeren" bezeichnet. Bei dieser Sorte werden nur weibliche Blüten ausgebildet, die sich selber bestäuben können.
  • Polka hat eine stark glänzende Frucht mit einem sehr aromatischen Fruchtfleisch. Ein hoher Ertrag kann nur in schweren Böden mit viel Feuchtigkeit während Blüte und Reifezeit erzielt werden.
  • Senga Sengana ist auch eine beliebte Sorte und trägt viele dunkelrote süße und aromatische Früchte. Diese Sorte ist überdurchschnittlich robust und widerstandsfähig.

Die Hochsaison für Erdbeeren beginnt ab Ende Mai und endet Mitte August. Tatsächlich spezialisieren sich manche Erzeuger auf einen Mix aus sehr frühen und späten Sorten. Am besten schmecken Erdbeeren erntefrisch – ob pur oder mit etwas Schlagsahne oder Eis, in Salate oder als saftiger Kuchenbelag sind sie sehr beliebt. Erdbeermarmelade ist in vielen Familien ein Klassiker aus Omas Rezeptheft. Übrigens: Die Farbe der Frucht sagt noch nichts über ihr Aroma! Dunkelrote Erdbeeren müssen nicht immer süßer sein, denn hellere Früchte beinhalten nicht immer mehr Fruchtsäure. Vermeiden Sie allerdings weiße oder Druckstellen, diese sollten Sie vor Verzehr entfernen.

Es gibt auch weiße Erdbeeren, auch "Ananaserdbeere" genannt. Die Nüsschen an der Außenseite sind rot und ihr Aroma ähnelt der einer Ananas.

2. Inhaltsstoffe von Erdbeeren

Die Erdbeere ist auch eine der weltweit gesündesten Beeren. Mit etwa 32 Kilokalorien pro hundert Gramm sind die aromatischen Früchte ideal für die schlanke Linie. Sie haben zudem einen hohen Gehalt an Ballaststoffen (Pektinen und Zellulose), die die Verdauung fördern. Vor allem sind Erdbeeren reich an Vitaminen, der Gehalt an Vitamin-C ist enorm: Er ist höher als bei Orangen oder Zitronen. Bereits 200 Gramm oder eine Schale decken den Tagesbedarf eines Erwachsenen. Erdbeeren haben auch viel Folsäure, was für Schwangere sehr wichtig ist. Sie bieten zudem mit ihrem Anteil an Kalzium, Kalium, Eisen, Zink, Kupfer und viele Mineralstoffe. Nicht zuletzt enthalten die Früchte sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe, Polyphenole, die helfen sollen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und sogar Krebs vorzubeugen.

Da Erdbeeren viel Wasser enthalten, sind sie druckempfindlich, verlieren schnell ihr Aroma und sind leicht verderblich. Vorsicht bei Transport und Lagerung ist daher geboten. Breitet man sie locker im Gemüsefach des Kühlschranks aus, halten sich sie sich in unbeschädigtem Zustand 1-2 Tage. Erdbeeren sollte man nicht unter fließendem Wasser säubern, sondern in stehendem Wasser. Den Stiel und die Kelchblätter entfernt man am besten erst nach dem Waschen.

3. Vorteile beim Kauf von Erdbeeren direkt vom Bauernhof in der Nähe

Neben Genuss bieten Erdbeeren auch Familienspaß und Aktivität, wenn Sie sich für das Selbstpflücken entscheiden. Der Ablauf ist dabei ganz unkompliziert: Sie melden sich im Hofladen und bringen (meistens) eigene Gefäße mit. Diese wiegen die netten Mitarbeiter im Hofladen vorher einmal ab und zeigen Ihnen, wo das Erntefeld in meist fußläufiger Entfernung liegt. Und das Beste daran: man darf während des Pflückens naschen! Anschließend meldet man sich mit seiner „Beute“ im Hofladen und bezahlt.

Frische Bio-Erdbeeren direkt vom Bio-Bauernhof werden lediglich mit natürlichen Dünge- und Pflanzenstärkungsmittel in ihrem Wachstum unterstützt, schnelllösliche Düngemittel und chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel sind verboten. Im Bio-Obstbau wird besonderer Wert auf eine schonende Bodenbearbeitung gelegt um den Boden zu schützen. Im Bio-Anbau wird diesen Problemen durch größeren Abstand zwischen den Pflanzen und robustere Sorten vorgebeugt. Dies mindert jedoch den Flächenertrag und macht die Bio-Erdbeere deutlich teurer. Wer sich also gesund ernähren und auch die Umwelt schonen möchte sollte während der Saison Bio-Erdbeeren direkt vom regionalen Bauern in der Nähe kaufen. Durch die längere Reifezeit sind Bio-Erdbeeren zudem etwas schmackhafter.

4. In welcher Saison kann man heimische Erdbeeren kaufen?

Jedes Jahr freut man sich erneut auf die Erdbeersaison. In Deutschland werden Erdbeeren häufig im Freiland auf großen Feldern angepflanzt, vereinzelt auch in Gewächshäusern unter Glas oder Folie. Wann die Saison beginnt hängt wie immer vom Wetter ab. Die Hochsaison für heimische Erdbeeren beginnt jedoch üblicherweise ab Ende Mai und endet Mitte August. Alles was davor oder später angeboten wird, kommt wahrscheinlich aus dem Ausland oder dem beheizten Gewächshaus. Regionale Erdbeeren sind vor allem direkt auf dem Bauernhöfen oder bei diversen Verkaufsstellen (z.B. Wochenmarkt oder Verkaufsstände an der Straße) erhältlich und eignen sich neben dem Frischverzehr auch gut für Kuchen und Marmeladen. Erdbeeren werden reif gepflückt und sollten dann möglichst schnell gegessen werden.

5. Zubereitungsempfehlungen für Erdbeeren

Mit Erdbeeren findet man oft in süßen Speisen wie: Eis, Marmelade, Gelees, Obstsalat, Tortenbelag, Quarkspeisen, rote Grütze, Fruchtsoße, Smoothies, Kaltschalen, etc. – diese Liste könnte man endlos weiterführen.

Erdbeeren passen jedoch auch perfekt zu herzhaften Gerichten. Die leicht säuerliche Süße von Freilanderdbeeren harmoniert hervorragend mit scharfen Gewürzen. Eine Prise Chili oder Pfeffer beispielsweise gibt der Erdbeere ein besonderes Geschmackserlebnis. Auch die Kombination mit einem guten, luftgetrockneten Schinken kann sehr lecker schmecken.