Verschiedene Sorten an Kohl direkt vom Feld. Regional vom Bauernhof oder direkt vom Wochenmarkt.

Grünkohl aus der eigenen Region direkt vom Erzeuger kaufen

Jetzt Bio-Gemüsekiste online kaufen(*)

Der Grünkohl ist besonders in Norddeutschland ein beliebtes Gemüse. Vor allem in der Gegend um Bremen und Oldenburg isst man im Winter gerne Kohl und Pinkel (geräucherte Grützwurst, die vor allem aus Speck, Schinken, Schweineschmalz und Hafergrütze besteht). Hungrig geworden? Einfach oben den Standort eingeben und alle Wochenmärkte und Hofläden in der Nähe finden und regionalen, frischen Grünkohl kaufen.

Könnte auch interessant sein: Obst, Gemüse, Spargel, Salat, Milchtankstellen, Ab-Hof-Verkauf

Standort nicht ermittelt. Bitte Ortung aktivieren. Standort ungenau. Bitte konkrete Adresse eingeben. Adresse ungenau. Bitte Ortung aktivieren. Standort nicht ermittelt. Bitte Blocker im Browser deaktivieren.

Suchergebnisse

Filter

Umkreis

Art

Siegel

Länder

Kategorien

  • Essen & Trinken (2554)

    • + 6 weitere Kategorien
  • Garten (2478)

  • Freizeit (2492)

  • Aktivitäten (2548)

  • Ernährung (2553)

  • Sonstiges (2514)

Bewertung

Minimale Bewertung

Einführung

Grünkohl, er wird auch Braunkohl oder Krauskohl genannt, ist ein beliebtes Gemüse. Frischen Grünkohl können Sie kaufen, sobald es winterlich wird. Die Blattkohlart kommt dennoch aus regionalem Freilandanbau, denn sie steht den Winter über auf dem Feld. Die Ernte beginnt nach dem ersten Frost und endet im März. Grünkohl ist gesund! Aufgrund seiner Inhaltsstoffe gilt er sogar als Superfood.

Inhaltsverzeichnis

  1. Welche Grünkohl-Sorten gibt es?
  2. Grünkohl - Ein Gemüse mit wertvollen Inhaltsstoffen
  3. Warum (Bio-)Grünkohl direkt vom Erzeuger kaufen?
  4. Zubereitungsempfehlungen für Grünkohl

1. Welche Grünkohl-Sorten gibt es?

Grünkohl gehört zu den Kreuzblütengewächsen und stammt wie andere Kohlarten vom Wildkohl ab. Die Kohlsorte ist heute auf der ganzen Welt bekannt und wird hauptsächlich in Mittel- und Westeuropa, Ost- und Westafrika und Nordamerika angebaut. Die Pflanze gilt als anspruchslos. Sie verträgt Temperaturen, die bis hin zu minus 15 Grad Celsius reichen können. Nach dem ersten Frost wird die Stärke im Kohl in Zucker umgewandelt, was ihn aromatischer macht. Frischer Grünkohl ist ein typisches Wintergemüse. Wenn Sie frischen Grünkohl kaufen, können Sie ihn bis zur Verarbeitung einige Tage im Gemüsefach des Kühlschranks lagern. Frischer Grünkohl ist in verschiedenen Sorten erhältlich, darunter Roter Krauskohl, Niedrieger Krauser und Westländer Herbst. Achten Sie einmal darauf, wenn Sie Grünkohl frisch kaufen!

Welches ist der beste Grünkohl?

Es gibt viele verschiedene Arten von Grünkohl, und welche die beste ist, hängt von den persönlichen Geschmackspräferenzen und Verwendungszwecken ab. Einige bekannte Arten von Grünkohl sind:

  • Curly Kale (Römersalat): Dieser Grünkohl hat eine rauhe, lockige Textur und einen leicht bitteren Geschmack. Er eignet sich gut für Suppen, Aufläufe und gebratenen Grünkohl.
  • Lacinato Kale (Dinosaurierkohl): Dieser Grünkohl hat eine glatte Textur und einen milderen Geschmack als Curly Kale. Er eignet sich gut für Salate, Rohkost und gebratenen Grünkohl.
  • Red Russian Kale: Dieser Grünkohl hat eine rauhe, lockige Textur und einen süßlichen Geschmack. Er eignet sich gut für Salate und gebratenen Grünkohl.
  • Redbor Kale: Dieser Grünkohl hat eine rauhe, lockige Textur und einen süßlichen Geschmack, und ist besonders lecker roh oder gedünstet.

Es gibt noch viele andere Arten von Grünkohl, wie z.B. Winteredelkohl, Palmkohl, Funkelkohl, die alle einzigartige Geschmacksrichtungen und Texturen haben, und es gibt keine eindeutige Antwort welche Art der beste ist, das hängt von persönlichen Vorlieben ab. Es empfiehlt sich verschiedene Sorten auszuprobieren und die beste für sich zu finden.

2. Grünkohl - Ein Gemüse mit wertvollen Inhaltsstoffen

Grünkohl ist sehr gesund. Die Blätter sind reich an Vitamin C und Betacarotin. An gesunden Inhaltsstoffen sind weiterhin B-Vitamine, Folsäure, Vitamin A und K zu nennen. An Mineralstoffen sind insbesondere Kalzium, Eisen und Magnesium zu nennen. Frischer Grünkohl ist reich an Ballaststoffen, Senfölglykosiden sowie die Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Gerade im Winter, wenn frisches Gemüse nur begrenzt erhältlich ist, erweist sich Blattkohl als ideale Quelle für Vitamine und Mineralstoffe. Es ist also ratsam, in dieser Jahreszeit frischen Grünkohl zu kaufen! Er passt perfekt zu einer ausgewogenen Ernährung. Grünkohl ist gesund und dabei kalorienarm. 100 Gramm Rohgemüse haben gerade mal 49 kcal.

3. Warum (Bio-)Grünkohl direkt vom Erzeuger kaufen?

Wie generell im Öko-Landbau steht auch beim Anbau von Grünkohl der vorbeugende Pflanzenschutz im Mittelpunkt. Synthetische Pestizide und chemisch-synthetische Stickstoffdünger sind beim essbaren Bio-Grünkohl tabu. Bio-Bauern bewirtschaften ihre Höfe nach den strengen Richtlinien des ökologischen Anbaus, sei es nach Bioland-, Naturland- oder Demeter-Richtlinien.

Jetzt frischen Grünkohl direkt vom Bauern kaufen und bewusst und gesund ernähren.

4. Zubereitungsempfehlungen für Grünkohl

Haben Sie Grünkohl frisch gekauft, sollten Sie vor der Verarbeitung Stiele und harte Blattrippen entfernen. Die Kohlblätter sind meist sandig, sodass Sie diese gut waschen müssen. Vor dem Kochen können Sie die Blätter in Streifen schneiden oder fein hacken. In der Küche lässt sich die Kohlsorte vielfältig verarbeiten. Tun Sie das unbedingt öfter, denn Grünkohl ist gesund und im Winter eine echte Bereicherung des Speiseplans!

  • Frischer Grünkohl passt perfekt mit anderen Gemüsesorten und Kartoffeln zu kräftigen Eintöpfen und Gemüsepfannen.
  • Gedünstetes Grünkohlgemüse kann Beilage zu Fisch und Fleisch sein. Traditionell wird Grünkohl gerne mit Bratkartoffeln, Pinkel und Kassler oder Speck gegessen.
  • Frischer Grünkohl passt, verarbeitet zu einem Pesto, gut zu Nudeln.
  • Wenn Sie Grünkohl frisch verarbeiten wollen, um einen Salat daraus zu machen, sollten Sie die Blätter vorab blanchieren. Verfeinern Sie Ihre Salatkreation mit einer Salatsoße und mit gedünstetem Speck, Schinken oder Zwiebeln!
  • Blanchierter oder roher Grünkohl kann Zutat zu grünen Smoothies sein. Geben Sie klein geschnittene Orangenstücke, in Stücke geschnittene Banane und geschälten Ingwer mit dazu.
  • Grünkohlchips aus dem Backofen oder der Fritteuse sind eine leckere Alternative zu Kartoffelchips.
  • Als Pizzabelag eignet sich Grünkohl ebenfalls gut. Zupfen Sie die Blätter dafür klein. Würzen Sie die Pizza mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss und verwenden Sie einen herzhaften Käse!

Weitere Begriffe: Braunkohl, Hochkohl, Winterkohl, Strunkkohl, Krauskohl, Federkohl, Lippische Palme, Friesische Palme.

(* = Affiliatelinks/Werbelinks)