Frisches Rindfleisch aus eigener Herstellung.
Standort nicht ermittelt. Bitte Ortung aktivieren. Standort ungenau. Bitte konkrete Adresse eingeben. Adresse ungenau. Bitte Ortung aktivieren. Standort nicht ermittelt. Bitte Blocker im Browser deaktivieren.

Filter

Umkreis :

Bewertung

Min. Bewertung

Siegel

Länder

Kategorien

  • Essen & Trinken (6586)

  • Garten (399)

  • Freizeit (1579)

  • Aktivitäten (6580)

  • Ernährung (5621)

  • Sonstiges (4399)

Regionales Fleisch direkt vom Erzeuger in der Nähe

Egal ob vom Wochenmarkt oder Hofladen, hier finden Sie jedes Fleisch für den Gourmet. Dazu gehört unter anderem Rindfleisch, Schweinefleisch, Hühnerfleisch, Fisch usw. Einfach oben den Standort eingeben und alle Verkaufsstellen von Landwirten direkt um die Ecke finden.

Könnte auch interessant sein: Fleisch vom Rind, Schwein, Lamm, Pute, Huhn, Gans und Wagyu-Fleisch

  1. 1 - Wochenmarkt Mühlhausen

    Keine Bewertungen
    5.2 km entfernt (99974 Mühlhausen)
    Wochenmarkt Mühlhausen
    Produkte:
    • Schweinefleisch
    • Hähnchenfleisch
    • Kuhmilch
    • Hühnereier
  2. Anzeige

  3. 2 - Gut Sambach gGmbH

    Keine Bewertungen
    6.9 km entfernt (99974 Mühlhausen/Thüringen)
    Gut Sambach gGmbH

    Wir sind ein Demeter-Hof mit Werkstatt für behinderte Menschen und Wohnheim. Unser Hof liegt am…

    Produkte:
    • Schweinefleisch
    • Brot
    • Brötchen
    • Butter
  4. 3 - Wildland - Landwirtschaftliche Wildhaltung GmbH

    Keine Bewertungen
    10.3 km entfernt (99947 Schönstedt)
    Wildland - Landwirtschaftliche Wildhaltung GmbH

    Wir verkaufen sowohl Rindfleisch als auch Damhirschfleisch (Schlachtkörper u. Teilstücke vom Damwild,…

    Produkte:
    • Rehfleisch
    • Rindfleisch
  5. 4 - Wochenmarkt Bad Langensalza

    Keine Bewertungen
    15.1 km entfernt (99947 Bad Langensalza)
    Wochenmarkt Bad Langensalza
    Produkte:
    • Schweinefleisch
    • Hähnchenfleisch
    • Kuhmilch
    • Hühnereier
  6. 5 - Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn

    Keine Bewertungen
    20.4 km entfernt (99831 Creuzburg)
    Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn

    In unserem Biomarkt finden Sie viele Schafmilchprodukte und Lamm- und Wasserbüffelfleisch

    Produkte:
    • Exotisches Fleisch
    • Lammfleisch
    • Barrierefrei auf dem Bauernhof
    • Camembert
  7. 6 - Wochenmarkt Eisenach

    Keine Bewertungen
    22.9 km entfernt (99817 Eisenach)
    Wochenmarkt Eisenach
    Produkte:
    • Schweinefleisch
    • Hähnchenfleisch
    • Kuhmilch
    • Hühnereier
  8. 7 - Regiomat in Eschwege

    Keine Bewertungen
    23.7 km entfernt (37269 Eschwege)
    Regiomat in Eschwege

    Bei diesem Regiomaten in Eschwege gibt es (je nach Saison und Verfügbarkeit) Eier, Honig, Wurst,…

    Produkte:
    • Schweinefleisch
    • Hühnereier
    • Honig
    • Kartoffeln
  9. Anzeige

  10. 8 - Gasthof Zapfengrund

    Keine Bewertungen
    24.2 km entfernt (99848 Wutha-Farnroda OT Kahlenberg)
    Gasthof Zapfengrund
    Produkte:
    • Rindfleisch
    • Lammfleisch
    • Gänsefleisch
    • Restaurant
  11. 9 - Direktvermarktung Gebhardt GmbH

    Keine Bewertungen
    24.4 km entfernt (99820 Hörselberg-Hainich)
    Direktvermarktung Gebhardt GmbH

    mit hausschlachte Thüringer Wurst, Rinderwurst und Rindfleisch aus unserer hofeigenen Fleischerei. Seit über 20…

    Produkte:
    • Rindfleisch
    • Fische
    • Forelle
    • Imbiss
  12. 10 - Wochenmarkt Leinefelde

    Keine Bewertungen
    25.9 km entfernt (37327 Leinefelde)
    Wochenmarkt Leinefelde
    Produkte:
    • Schweinefleisch
    • Hähnchenfleisch
    • Kuhmilch
    • Hühnereier

Einführung

Fleisch ist eines der 10 beliebtesten Lebensmittel in Deutschland. Jeder Deutsche verzehrt bis zu 60 kg Fleisch pro Jahr – Tendenz fallend. Der Trend geht von „mehr zu jedem Preis“ zu besser „besser zum richtigen Preis“. Herkunft und Qualität werden Verbrauchern zunehmend wichtiger. Wie alle landwirtschaftlichen Urprodukte schwankt Fleisch in seiner Zusammensetzung, die von Fütterung, Tierart, Rasse, Alter und vom Teilstück abhäng. Somit ist die kluge Wahl eines regionalen Erzeugers eine Garantie für Qualität. Eine abwechslungsreiche Variante zu Fleisch ist Fisch, den regionale Erzeuger ebenfalls anbieten. Eine abwechslungsreiche Variante zu Fleisch ist Fisch, den regionale Erzeuger ebenfalls anbieten.

Inhaltsverzeichnnis

  1. Sorten
  2. Inhaltsstoffe
  3. Vorteile Erzeuger
  4. Verarbeitungstipps
  5. Fazit

1. Sorten

Aufgrund des unterschiedlichen Anteils des Blutfarbstoffs Hämoglobin, welcher für die rötliche Färbung verantwortlich ist, wird in einer groben Unterteilung von weißem (vor allem Geflügel) und rotem Fleisch (unter anderem Rindfleisch, Schweinefleisch) gesprochen. Daneben unterscheidet sich Fleisch nach dessen tierischem Ursprung:

  • Rindfleisch
  • Schweinefleisch
  • Lammfleisch
  • Hähnchenfleisch
  • Putenfleisch
  • Gänsefleisch

Die unterschiedlichen Fleischsorten unterscheiden sich hinsichtlich des Anteils von Bindegewebe, Fett und Muskeln. Des Weiteren werden Unterscheidungen zwischen den Körperpartien, aus denen das Fleisch stammt, gemacht (beispielsweise Nacken, Schulter oder Brust).

Bei Fisch gibt es eine Reihe von Unterscheidungsmerkmalen, z.B. Herkunft und Fettgehalt. Nach ihrer Herkunft werden Fische in Süß- und Salzwasserfische unterteilt. Beim Fettgehalt unterscheidet man fette Fische mit einem Fettgehalt von über 10%. Hierzu gehören beispielsweise Aal, Heilbutt, Hering, Makrele, Sprotte und Wels. Fische mit mittlerem Fettgehalt (1 bis 10%) sind unter anderem Forelle, Karpfen, Rotbarsch, Sardelle, Sardine, Seehecht, Seezunge und Thunfisch. Zu den fettarmen Fischen mit einem Fettgehalt unter einem Prozent zählen zum Beispiel Dorsch, Flunder, Hecht, Schellfisch, Seelachs und Zander.

2. Inhaltsstoffe

Fleisch ist einer der wichtigsten Lieferanten für Eiweiß. Mageres Muskelfleisch vom Rind (ohne sichtbares Fett) enthält beispielsweise 21 % Eiweiß, 1,7 bis 2 % Fett und etwa 75 % Wasser. Das Eiweiß hat aufgrund der Zusammensetzung der Aminosäuren eine hohe biologische Wertigkeit. Neben Eiweiß enthält Fleisch viele Vitamine des Vitamin-B-Komplexes, Vitamin A und Vitamin D sowie die Mineralien Kalium, Natrium und Eisen. Fleisch als Eisenlieferant nimmt gegenüber anderen Lebensmitteln einen besonderen Stellenwert ein: Im Vergleich zu pflanzlichen Lebensmitteln besitzt wird Eisen aus tierischen Lebensmitteln besser abgebaut und verwertet. Fisch wiederum liefert hochwertiges und leicht verdauliches Eiweiß, fettlösliche Vitamine und wichtige Mineralstoffe sowie reichlich lebenswichtige Omega-3-Fettsäuren. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt deshalb ein- bis zweimal in der Woche Fisch zu essen.

3. Warum (Bio-)Fleisch direkt Beim Erzeuger kaufen?

Beim Fleisch ist regionale Herkunft ein klarer Pluspunkt: kurze Transportwege vom Bauernhof zum Schlachthof setzt die Tiere weniger Stress aus. Ihr Fleisch ist zarter und hat mehr Aroma. Regionale Lebensmittel stehen für Transparenz – man kann Landwirte und Verarbeiter vor Ort besuchen und so Vertrauen in die Qualität und Sicherheit ihrer Produkte aufbauen. Nicht zuletzt ist regionale Herstellung auch eine Frage der Identität. Die bäuerliche Landwirtschaft, traditionelle Kenntnisse, für die Region typische Rezepte oder handwerkliche Fähigkeiten sind Bestandteil einer jeweils einzigartigen heimischen Kulturlandschaft.

4. Verarbeitungstipps

Fleisch ist ein Lebensmittel, das sorgfältig zubereitet werden sollte. Bei der Zubereitung gibt es einige Grundregeln, mit denen man eine optimale Qualität und den kleinstmöglichen Verlust von Fleischsaft und wertvollen Inhaltsstoffen sicherstellen kann. Fleisch sollte man - wenn überhaupt nötig - nur im Ganzen waschen, nicht im zerkleinerten Zustand. Dadurch bleiben die wasserlöslichen Vitamine des Vitamin-B-Komplexes besser erhalten. Beim Kochen und Schmoren reduziert sich der Gehalt an Vitamin-B1 um 30 bis 60 %. Beim Braten von Fleisch sollte man immer ausreichend heißes Fett zugeben. So schließen sich schnell die Poren und der wertvolle Fleischsaft kann nicht mehr austreten. Auch sollte man darauf achten, das Fleisch auf den Schnittflächen anzubraten. Das verhindert, dass unnötig viel Fleischsaft austreten kann. Nach und während der Zubereitung sollte man möglichst nicht mit einer Gabel in das Fleisch stechen. Auch so verhindert man den Austritt des Fleischsafts. Gebratenes Fleisch lässt man möglichst 8 bis 10 Minuten ruhen. So kann sich der Fleischsaft wieder gleichmäßig im Bratenstück verteilen und läuft beim Tranchieren nicht so sehr aus. Die trotz aller Vorsicht beim Garen ausgetretenen Fleischsäfte verwendet man idealerweise für die Zubereitung von Saucen. So werden die Nährstoffverluste nochmals vermindert und die Säfte wirken als kräftiger Geschmacksträger. Aus Zubereitungssicht sind Fleischteile mit hohem Anteil an Bindegewebe (Sehnen und Muskelhaut) nicht zum Kurzbraten geeignet. Sie werden zum Schmoren und Kochen verwendet. Diese Fleischteile sind meist günstiger als Teile mit einer zarten und gleichmäßigen Marmorierung und einem geringeren Fettanteil. Dazu zählen beispielsweise Filets oder das Mittelstück des Rückens (z. B. flaches Roastbeef). Diese Fleischteile mit intra- und intermuskulärem Fett und einer gleichmäßigen Marmorierung bleiben beim Garen schön saftig und zart.

5. Fazit

Egal ob vom Wochenmarkt oder Hofladen, hier finden Sie Fleisch oder Fisch für den Gourmet. Dazu gehört unter anderem Rindfleisch, Schweinefleisch, Hühnerfleisch, Fisch usw. Einfach oben den Standort eingeben und alle Verkaufsstellen von Landwirten direkt um die Ecke finden.