Bestes Geflügelfleisch direkt vom Geflügelhof in der Nähe kaufen

Für Menschen, denen artgerechte Tierhaltung wichtig ist, gibt es für den Einkauf bei einem Geflügelhof in der Nähe keine Alternative. Jetzt Geflügelzüchter in der Nähe finden.

Könnte auch interessant sein: Hähnchen, Gänsefleisch, Putenfleisch, Milchtankstellen, Hofverkauf

Standort nicht ermittelt. Bitte Ortung aktivieren. Standort ungenau. Bitte konkrete Adresse eingeben. Adresse ungenau. Bitte Ortung aktivieren. Standort nicht ermittelt. Bitte Blocker im Browser deaktivieren.

Suchergebnisse

Filter

Umkreis

Art

Siegel

Länder

Kategorien

  • Essen & Trinken (1211)

    • + 6 weitere Kategorien
  • Garten (183)

  • Freizeit (606)

  • Aktivitäten (1211)

  • Ernährung (1066)

  • Sonstiges (723)

Bewertung

Minimale Bewertung

Tipps für den bewussten Einkauf von Geflügel

Immer mehr Menschen möchten wissen, wo ihre Lebensmittel herkommen. Vor allem bei Geflügel ist es ihnen wichtig, die Herkunft zu kennen. Geflügelfleisch kaufen in der Nähe ist ganz einfach - wenn man einen Hühnerhof mit Hofladen kennt, dem man vertraut. Doch der geringe Aufwand lohnt sich: Es ist ein sehr gutes Gefühl, das Fleisch direkt vom Erzeuger zu kaufen und nicht im Supermarkt. Für Menschen, denen artgerechte Tierhaltung wichtig ist, gibt es für den Einkauf bei einem Geflügelhof in der Nähe keine Alternative.

Inhaltsverzeichnis

  1. Welche Gründe sprechen dafür, Geflügelfleisch direkt vom Erzeuger zu kaufen?
  2. Geflügel ist mehr als Huhn und Hähnchen
  3. Was ist eigentlich artgerechte Haltung bei der Geflügelzucht?
  4. Wie gesund ist Geflügelfleisch?

1. Welche Gründe sprechen dafür, Geflügelfleisch direkt vom Erzeuger zu kaufen?

Die Vorteile:

  • ein Geflügelhof in der Nähe bietet Transparenz
  • der Kauf von Fleisch ist Vertrauenssache
  • die hohe Qualität von Bio-Geflügelfleisch ist auch eine Frage des Geschmacks
  • Sie können mit gutem Gewissen hochwertiges Geflügelfleisch genießen
  • regionales Einkaufen ist gelebter Umweltschutz

Darüber hinaus gibt es Geflügelzüchter, die lebende Tiere in einem Geflügel-Verkaufswagen anbieten. Ein Geflügelhändler mit Tieren aus artgerechter Haltung ist zum Beispiel der Auetaler Geflügelhof: Ein Familienbetrieb, bei dem die Tiere in hellen, sauberen Ställen gehalten werden. Auetaler Geflügel ist das Synonym für verantwortungsvolle Aufzucht und gesunde Tiere. Sie erhalten von diesem Hof nicht nur Hühner und Rassehühner, sondern auch Enten, Gänse, Puten, Masthähnchen, Perlhühner und Wachteln. Daran schließt sich die nächste Frage an: Welches Fleisch zählt eigentlich zu Geflügel?

2. Geflügel ist mehr als Huhn und Hähnchen

Sie denken vielleicht, dass nur Hühnerfleisch und Pute unter den Begriff "Geflügel" fällt? Auch Gänse und Enten, Truthähne und Fasanen gehören dazu. Sogar der Auerhahn (der übrigens auf der "Roten Liste" steht und nicht gejagt werden darf) und der Vogel Strauß (der in unseren Gefilden selten auf dem Teller landet). Wahrscheinlich kaufen Sie gelegentlich Pute oder Hühnchenfleisch und bereiten es für sich oder Ihre Familie zu. Doch haben Sie schon mal eine Bio-Ente gekauft und zubereitet? Bei vielen Bauernhöfen in der Region können Sie köstliches Entenfleisch kaufen. Wie wäre es, wenn Sie für die nächste Familienfeier eine Bio-Ente kaufen und für Freunde und Verwandten zubereiten? Auch wenn nicht alle Menschen in unserem Land Fleisch in Bio-Qualität kaufen, so gibt es wahrscheinlich wenige Menschen, die sich gegen eine artgerechte Tierhaltung aussprechen würden.

3. Was ist eigentlich artgerechte Haltung bei der Geflügelzucht?

Zu artgerechter Tierhaltung zählen folgende Aspekte: genügend Platz für jedes einzelne Tier, helle und saubere Ställe, gesundes Futter, umsichtiger Einsatz von Medikamenten. Dieser Aufwand steigert die Qualität des Geflügelfleisches enorm. Wenn Sie Geflügel von Höfen aus Ihrer Umgebung kaufen, tragen Sie mit wenig Aufwand zu mehr Tierwohl bei. Und das alles, ohne dass Sie dadurch einen Nachteil haben. Denn ein großer Irrtum ist, dass ein ökologischer Anspruch anstrengend sein muss. Ganz im Gegenteil: Auch Ihre Gesundheit profitiert von gesundem Essen und artgerechter Tierhaltung. Nachhaltiger Konsum ist alles andere als Verzicht - und macht sogar Spaß. Verbinden Sie doch einfach mal einen Ausflug in die Umgebung mit einem Einkauf für das Wochenende.

4. Wie gesund ist Geflügelfleisch?

Fleisch vom Geflügel liefert dem Körper wichtige Nährstoffe wie Eisen, Zink sowie Eiweiß. Geflügelfleisch ist außerdem nahezu fettfrei und enthält keine Kohlenhydrate. Neuere Studien zeigen jedoch, dass "weißes" Fleisch für den Cholesterinspiegel genauso schädlich wie "rotes" Fleisch. Bisher war Hähnchenfleisch besonders bei Fitness Fans besonders beliebt, da es als gesunde Eiweißbombe galt. Jedoch sollte man dafür eher auf fleischlose Alternativen wie Gemüse setzen.